Kurzbeschreibung:

Consumo ergo sum? – Nachhaltigkeit fassbar machen: Der Begriff „nachhaltige Entwicklung“ ist zwar in aller Munde, seine Beliebtheit macht ihn aber nicht immer verständlicher. Eine der größten Herausforderungen bei der Kommunikation des Begriffs „Nachhaltigkeit“ besteht in seiner Abstraktion. Ziel des Workshop ist es, den Begriff „Nachhaltigkeit“ fassbar zu machen. Die Ausstellung „Consumo ergo sum? – Ich konsumiere, also bin ich?“ dient als hervorragendes Beispiel dafür, wie mit stofflich-sinnlichen Reizen und provozierenden Textaussagen Nachhaltigkeit oder nachhaltiger Konsum dargestellt werden kann.


  • Wie kann man die Aufmerksamkeit der Besucher/Hörer fesseln?

  • Wie können banale Objekte eine Geschichte erzählen?

  • Wie können Eyecatcher den Betrachter emotional bewegen?

  • Wie können Ausstellungstexte attraktiv und verständlich gemacht werden?


Dies sind nur einige Fragen, die im Workshop behandelt werden.


ReferentInnen (Organisation):

René Kalfa (Geschäftsführer, Verbraucherschutzzentrale - VSZ Ostbelgien, Eupen)

Bernd Lorch (Pressereferent, Verbraucherschutzzentrale - VSZ Ostbelgien, Eupen)

 
Sie sind hier: Archiv: Programm | Workshops | Freitagvormittag
Deutsch
Français